Prämien & Subsidien

Prämien & Subsidien

Den Wechsel zu erneuerbaren Energien fördern

Die Minderung des Austoßes von Treibhausgasen und der Klimaschutz sind allgegenwärtige Themen in der ganzen Welt.

Um die von den Regierungen gesteckten Ziele zu erreichen, haben diese finanzielle Hilfsprogramme ins Leben gerufen, die Privatpersonen, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen dazu anregen sollen, Maßnahmen zur Förderung der Nutzung von erneuerbaren Energien und eines bedachteren Energieverbrauchs zu ergreifen.

Nachwachsende Rohstoffe wie beispielsweise Holz spielen bei diesem Wandel eine großen Rolle.

Ein alternatives Heizsystem: Biomassekessel

Holz als erneuerbarer und vor allem lokaler Rohstoff erfeut sich dabei immer größerer Beliebtheit. 

Dank modernster Technik stehen Biomasseheizkessel auf Basis von Pellets, Stückholz oder Hackschnitzel den bekannten Öl- oder Gasheizsystemen in nichts nach. Eine automatische Funktionsweise, eine saubere Verbrennung und eine mobile Steuerung bieten höchsten Nutzungskomfort.

Finanzielle Beihilfen

Sowohl in Belgien als auch in Luxemburg ermöglichen verschiedene Prämien- und Subsidienprogramme für umweltfreundliche Heizsysteme auf Basis von erneuerbaren Energien einen Teil Ihrer Investition zurück zu erhalten.

Nachstehend finden Sie alle Informationen über die verfügbaren finanziellen Beihilfen sowie die zulässigen Fröling Kesselmodelle für beide Länder.

Prämien und Subsidien für Biomasseheizsysteme in Belgien

Die finanziellen Beihilfen in Belgien

Alle Informationen über die verschiedenen Prämien, Subsidien und Finanzierungshilfen für die Nutzung von erneuerbaren Energien in der Wallonie und Flandern.

Die finanziellen Beihilfen in Luxemburg

Die finanziellen Beihilfen in Luxemburg

Alle Informationen über die verschiedenen Prämien, Subsidien und Finanzierungshilfen für die Nutzung von erneuerbaren Energien in Luxemburg.