Fröling S1 Turbo

Fröling S1 Turbo Stückholzkessel der Marke Fröling

Selbst der kleinste Stückholzkessel der Marke Fröling, der S1 Turbo, bietet bereits größten Komfort!

Neben viel Platz für Holzscheite von bis zu 56 cm sorgt eine lange Ausbrandzone für lange Nachlegeintervalle. Ein nachrüstbarer Pelletsbrenner verschafft zusätzliche Autonomie.

Leistungsbereich: 15 - 20 kW

Kleiner Kessel mit großem Komfort: der S1 Turbo von Fröling

Viel Platz auf kleinem Raum

Trotz seiner kompakten Abmessung bietet der Fröling S1 Turbo einem Füllraumvolumen von 80 Litern für bis zu 56 cm lange Holzscheite. Bequem von vorne eingelegt, reicht eine komplette Füllung für eine Brenndauer von ca. 4 Stunden und einen Nachlegeintervall von bis zu 24 Stunden. 

Saubere Verbrennung dank moderner Technik

Bei diesem Model wird, dank eines einzigen Stellmotors, in jeder Phase des Heizens - vom Anheizen bis zum Ausbrand - die exakte Luftmenge zugeführt und optimale Verbrennungsbedingungen geschaffen. das serienmäßig verbaute System zur Wärmetauscherreinigung erhöht den Wirkungsgrad. Eine einfache Betätigung des Hebelmechanismus nach jedem Befüllen des Kessels reicht aus, um den nächsten Brennzyklus sauberen Heizflächen zu starten. 

Welcher Stückholzkessel ist für mein Haus am besten geeignet? 

Komfortmaximierung durch Kombination

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte sich unbedingt für die "Flansch" Variante des S1 Turbo entscheiden. Bei diesem Model wird eine Flansch vorgesehen, die den späteren Einbau eines zusätzlichen Pelletsbrenners erlaubt. So können Sie jederzeit auf die vollautomatische Pelletsverbrennung zurückgreifen.

Sie möchten diesen Luxus gleich nutzen? Kein Problem! Sehen Sie sich den SP Dual Compact an.


Egal für welchen Stückholzkessel Sie sich entscheiden, für eine optimale Nutzung der Wärme ist ein Pufferspeicher unerlässlich. Warum? Weil Sie die Verbrennung von Stückholz nicht unterbrechen können, und somit bei jedem Zyklus die ungenutzte Wärme verlieren würden. Ein Pufferspeicher fängt diese überschüssige Wärme auf und lagert sie, bis sie wieder benötigt wird. Dieses Zusammenspiel spart Brennstoff und Energie und verlängert die Lebensdauer des Kessels.